Pecunia non olet

Hallo und herzlich willkommen!

Mein Name ist Jörg Hofmann und ich bin freiberuflicher Dozent für kaufmännische Umschulungen und Weiterbildung, mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen und allgemeine Wirtschaftslehre.

Auf dieser Seite möchte ich kaufmännisches Grundwissen zusammentragen, wie es zum Beispiel in den Prüfungen zu den kaufmännischen Ausbildungsberufen verlangt wird. Die erste Version ging bereits 2010 ins Netz, zu dem geplanten Relaunch fehlte mir bisher leider die Zeit.

 

Der nette Herr auf dem Bild ...

... bin natürlich nicht ich. Es ist der römische Kaiser Vespasian, sozusagen der Namensgeber dieser Seite. Bei seinen Bemühungen den römischen Haushalt zu sanieren griff er auch zu ungewöhnlichen Mitteln und besteuerte unter anderem die öffentlichen Latrinen. Sein Sohn Claudius war der Meinung, ein römischer Kaiser soll sich mit solch anrüchigen Dingen nicht befassen, mußte aber zugeben, daß an den Münzen kein Geruch wahrzunehmen war. Daraus soll dann die Redewendung "pecunia non olet", Geld stinkt nicht, entstanden sein. Mehr darüber steht in der Wikipedia. Und damit möchte ich mich für diesmal verabschieden.

Jörg Hofmann